Weihnachten bei uns (2018)

Shelly liebt Weihnachten und der dazugehörige Kitsch. Daher sind wir seit anfangs Dezember auch schon mitten im Weihnachtsfieber.

Adventsfenster

Schon im Oktober haben wir uns für ein Adventsfenster angemeldet.  Dank Frau Racletti war auch schnell eine Idee gefunden, was wir machen werden. Es ging ans Cola trinken…

Für diese schönen Pinguine und dem Fenster haben wir, zusammen mit der Familie, 3 Tage lang gebastelt. Auf jeden Fall hat es sich gelohnt, wenn man das Fenster sieht und die strahlenden Gesichter der Kinder, bei der Fensteröffnung. Damit auch die grossen Augen zum Strahlen kommen, gab es neben Punsch und Guetzli noch Glühwein. Dieses Rezept kann ich euch nicht geben, da shellys Bruder der Glühweinspezialist ist.

Es leuchtet und strahlt….

Parallel dazu wurde am 8. Dezember unser wunderschöner Weihnachtsbaum gekauft, der nur ca. 1 Stunde ungeschmückt in der Wohnung stehen durfte. Shelly lebte sich mit ihren gefühlten 200 Kugeln aus. Wichtig zu sagen ist, dass alle Kugeln aus Plastik sind, da Gian sehr gerne spielt und wir nicht so gerne putzen 😉 Weitere Weihnachtsdeko darf ab dieser Zeit auch nicht fehlen.

Das Weihnachtsdinner

Letztes Jahr gab es ja schon einen 5-Gang-Dinner für unsere Familie. Dieses Jahr sollte es wieder ein 5-Gang-Dinner geben. Dafür standen wir ein paar Tage in der Küche und gaben unser Bestes. Ein kleiner Ausschnitt von unserer Küchenschlacht könnt ihr hier sehen:

Im Video sah man nur einen groben Überblick eines Tages. Klar hat shelly noch ein paar Nahaufnahmen während dem Kochen gemacht, damit man das gute Essen auch noch genauer betrachten kann.

Nach gefühlten 10 Tagen (es waren nur 2) war alles so weit vorbereitet, dass nur noch in den Ofen geschoben, angebraten, erwärmt und garniert werden musste.

Wir machten und ans aufräumen der Küchenschlacht und ans Tisch decken.

Der Abend konnte kommen und nach einem kleinen Apero fingen wir mit dem Essen an. Die Rezepte werde noch alle folgen 😉

Dabei gab es folgendes zu Essen:

  1. Gang: gefüllter Champignon, Parmesanpannacotta mit Basilikumpesto, Hackbällchen gefüllt mit Rohschinken und Salbei dazu eine Marsalasauce, Crevetten-Cocktail (v.o.l.n.u.r)
  2. Gang: Tomatenschaumsuppe
  3. Gang: Wurst-Käse-Salat
  4. Gang: Filet im Teig dazu Spätzli, Brokkoli und eine Rotweinsauce
  5. Gang: Applecrumble, Lebkuchen-Popcorn, Schokoladenmousse (v.l.n.r)

Das Essen schmeckte super, aber es war eindeutig zu viel. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr😊

Eine Antwort auf „Weihnachten bei uns (2018)“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.