Fest des heiligen Albanus

Alljährlich wird in Winterthur das Fest des heiligen Albanus gefeiert, besser bekannt als Albani-Fest. Da wollten wir doch mal vorbei schauen.

Mit dem gut gefüllten (um nicht zu sagen kuscheligen) Postauto ging es zum Bahnhof Winterthur. Zu Beginn spazierten wir kurz zum traditionellen Treffpunkt der Arbeitskollegen von prû, um gemeinsam anzustossen.

Die Musik war arg laut, so dass wir uns entschlossen bald weiter zu ziehen. Und wir hatten auch noch etwas vor… shelly wünschte sich ein Besuch auf einer Bahn. Für prû war das eine absolute Premiere…

Schnell war die Entscheidung da welche Bahn es sein soll – und wir standen in der Warteschlange. Und schon ging es los… Shelly genoss es unheimlich (sie kicherte und kicherte…). Und prû – naja es ging ihm besser als dem heiligen Albanus, der seinen Kopf unter dem Arm trägt – aber so ganz ganz wohl war ihm dann auch nicht… Aber man muss doch alles mal probieren ;-).

Nach dem ganzen Adrenalin musste etwas Nahrhaftes her. Wir assen einen feinen Burger im Holy Cow. Und auch für prû war die Welt wieder in Ordnung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.